News

3. Spieltag der Nat. A Schweizermeisterschaft im Radball

Mosnang, mit zwei Teams in der höchsten Schweizer Spielklasse vertreten, lud als Gastgeber die Teams aus Frauenfeld, Winterthur, Möhlin, Schöftland und Liestal zum Wettkampf nach Mosnang.

Lukas Schönenberger & Andreas Zaugg

Im ersten Spiel mit Mosliger Beteiligung spielten Rafael Artho und Björn Vogel gegen Liestal. Ein ständiges hin und her des Resultates endete schlussendlich zum Positiven mit 6:5 für Mosnang 2. Das war zugleich bereits der zweite Sieg der jungen letztjährigen Aufsteiger aus Mosnang in der höchsten Spielklasse. Wobei sie an dieser Runde das erste Mal in Originalformation auftraten, nachdem Björn Vogel von einer Verletzung genesen ist.

Im ersten Spiel von Mosnang 1 mit den amtierenden Schweizermeister Lukas Schönenberger und Andreas Zaugg fegten sie Schöftland gleich mit 7:0 vom Feld. Was für ein guter Einstand, obwohl Lukas seit Tagen körperlich angeschlagen war. Genau gegen dieses Schöftland durfte Mosnang 2 ihr zweites Tagesspiel bestreiten. Durch die bekannt gute Defensive von Schöftland fand man kein gutes Mittel und verlor schlussendlich mit 3:5. Im zweiten Spiel von Mosnang 1 duellierte man sich mit dem neu formierten Team aus Frauenfeld. Bei Frauenfeld spielt neu Manuel Mutti als Torwart aus Mosnang. Frauenfeld wehrte sich tapfer, kam aber zu wenig vor das Mosnanger Tor und verlor am Schluss mit 7:2. Im dritten Spiel von Mosnang 2 kam es zum Duell mit Frauenfeld. Manuel Mutti der viele Jahre mit und gegen das Team aus Mosnang trainiert hat, wusste wie die Mosliger zu bezwingen sind und gewann das Spiel mit Partner Severin mit 6:4. Im letzten Spiel des Tages kam es zur Partie zwischen Mosnang 1 und Liestal. Liestal hatte bisher noch wenig Wettkampfglück und war noch ohne Punkte an diesem Spieltag. Mosnang 1, mit Selbstvertrauen vollgetankt, konnte früh auf 1:0 stellen. Die Partie wurde aber etwas zu locker genommen, was den Fluss des Mosnanger Angriffsspiels etwas ins Stocken brachte. Liestal hat auch schon einige Jahre Elite-Radball Erfahrung und liess nie nach. Durch eine Tempoverschärfung in der zweiten Halbzeit von Mosnang endete die Parte dann aber mit 3:6 zu Gunsten von Mosnang.

Nach diesem Spieltag ist klar, Mosnang 1 möchte den Schweizermeistertitel unbedingt verteidigen. Wie schön wäre es, wenn Lukas nochmals Schweizermeister werden könnte, bevor er Ende Jahr das Velo endgültig an den Nagel hängen wird. Nach fast zwei Jahrzenten Radball in der höchsten Schweizer Liga soll Schluss sein.

Bis zum nächsten Spieltag ist Mosnang 1 nun Tabellenführer ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 46:10. An diesem Spieltag gehts es dann gegen die härtesten Konkurrenten aus Pfungen, Altdorf 1 und Altdorf 2.