News

Vereinsausflug nach Dublin

Der RMV Mosnang durfte letztes Wochenende einen tollen Vereinsausflug nach Dublin geniessen.

Pünktlich und voller Vorfreude trafen sich am Freitagabend 19 RMV'ler um gemeinsam die Reise nach Dublin anzutreten.
Mit dem Postauto ging es via Bütschwil-Wil an den Flughafen nach Zürich. Unser Tourguide und Organisator Urs hatte alles bestens geplant und so klappte das Einchecken für alle Teilnehmer reibungslos.
Der kurze Flug und die anschliessende Taxifahrt zum Hotel liess die Vorfreude stärker werden. Sobald das Gepäck im Hotel war, startete am späten Freitagabend auch schon unsere Erkundungstour durch die Strassen Dublins. Unser Ziel war das sogenannte Tempel Bar Quartier. Fast jeder von uns probierte das einheimische und weltbekannte Guinness Bier. Nachdem Durst und Hunger gestillt waren, ging der erste spannende Abend in Dublin zu ende.
Am Samstag starteten wir mit einem feinen Zmorgen in den Tag. Nach der Stärkung besammelten sich alle pünktlich beim abgemachten Treffpunkt, um den zweiten Tag in der Stadt zu beginnen.
Urs organisierte uns eine spannende Besichtigung in einem irischen Whiskey-Museum. Nach einer Führung durch die historischen Räumlichkeiten durften wir am Ende noch vier verschiedene Sorten probieren. Die Geschmäcker waren ziemlich verschieden und so schmeckte es einigen besser als anderen :) .
Nach dem Degustieren kam langsam der Hunger auf und so machten wir uns auf den Weg, um einen feinen Lunch zu geniessen. An verschiedensten Essenskulturen mangelte es in Dublin nicht und so fand jeder etwas Passendes für seinen Geschmack.
Danach machten wir uns auf unterschiedliche Arten auf ins Guinness Storehouse. Einige nutzten den typischen Touristenbus "Hop-On-Hop-Off" und erfuhren während der Fahrt spannende Infos über die alte Stadt, andere bevorzugten die etwas speziellere Art um den abgemachten Treffpunkt zu erreichen. Sie organisierten sich nämlich eine Pferdekutsche. Schliesslich waren wir alle wieder beisammen und starteten unsere Tour im Guinness Storehouse. Auf mehreren Stockwerken wurde der Herstellungsvorgang des Irischen Biers gut erklärt. Einige Restaurants, Shops und Bars lockten in dem riesigen Gebäude zum Verweilen ein. Sobald man sich Stock für Stock nach oben gearbeitet hatte, erreichte man auf dem Dach eine Aussichtsplattform, die uns einen gigantischen Ausblick über die Hauptstadt Irlands ermöglichte.
Der weitere Nachmittag stand zur freien Verfügung und wir besammelten uns erst wieder fürs Nachtessen.
Der Abend wurde in verschiedenen Bars mit irischer Livemusik ausgeklungen. Jeder bestellte sich sein Lieblingsgetränk, denn schliesslich waren wir nach einem solchen Tag alle Whisky- und Bierkenner.
Den Sonntagvormittag konnten wir noch in der Stadt verbringen. Wir teilten uns in verschiedene Gruppen auf und so besichtigte jeder noch das, was er noch nicht gesehen hatte. Sogar das normalerweise eher kühle, irische Wetter meinte es dieses Wochenende gut mit uns und wir wurden von Regen und stürmischem Wind verschont.
Um 14.00 Uhr traten wir dann die Heimreise an. Müde und zufrieden waren schlussendlich alle wieder heil zuhause angekommen.