News

Roger Artho & Manuel Mutti Sieger U23 EM Quali

Kaum ist die Schweizermeisterschaft fertig, geht es wieder los mit dem U23 Nationalkader und den Ausscheidung zur U23 Europameisterschaft. Roger Artho und Manuel Mutti vom RMV Mosnang hatten im letzten Jahr 2017 diese Ausscheidungen gewonnen und fuhr für die Schweiz an die U23 Europameisterschaft nach Frankreich nach

Dorlisheim.

Dort setzten sie ihren Höhenflug weiter fort und gewannen hinter dem alten und neuen Europameister Sulz aus Österreich sensationell die Silbermedaille. Jetzt gilt es sicher aber wieder zuerst für die EM 2018 am 22. September in Zlin in Tschechien zu qualifizieren. 6 Teams träumen von dieser Qualifikation, es sind dies Schweizermeister U23 Winterthur mit Tim Russenberger und Roman Baumann, Schweizermeister Nat. B VMC Möhlin mit Luc Graf und Simon Fischler, die beiden ganz jungen Teams aus dem Juniorennationalkader mit Altdorf mit Silvan Betschart und Yannick Fröhlich und der RMV Pfungen mit Jari Kern und Marco Nachbur. Dazu noch die beiden Mosligerteams Vize Europameister U23 Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti, sowie Schweizermeister 1.Liga Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel.

Ein Blick auf die Tabelle vor der letzten Runde: Mosnang 1 führt vor Mosnang 2
Unglaublich nach der 2. von 3. Qualifikationsrunde führen die beiden Teams des RMV Mosnang die Tabelle an. Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti führen die Tabelle an mit 19 Punkten vor Mosnang 2 mit Björn Vogel und Rafael Artho mit 16 Punkten. Ihre Gegner Winterthur auf Platz 3, Altdorf auf Platz 4 und Möhlin auf Platz 5 haben schon 6 oder mehr Punkte Rückstand auf den Leader.

Sicher an der letzten Runde kam man nochmals 12 Punkte gewinnen, aber die Punkte auf den Konten der Mosliger sind im Trockenen. Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti sind auf der Poleposition, sie haben es selber in der Hand sich zum 2x für die U23 Europameisterschaft zu qualifizieren. Qualifiziert für die EM ist sicher Platz 1, evt. darf auch das Team auf dem 2. Platz der Ausscheidung an die EM fahren, je nachdem wie viele Nationen sich melden für die EM U23.

Das 1. Spiel auf dem Spielplan der letzten Runde war aus Fairplay Gründen das Spiel 1. gegen 2. Mosnang 1 gegen Mosnang 2, normalerweise eigentlich das letzte Spiel, das Finalspiel der Runde. Für beide Teams stand viel auf dem Spiel, in diesem 1. wichtigen Spiel, mit einem Sieg würden sie einen grossen Schritt Richtung EM machen, aber bei einer Niederlage würden die Gegner sich noch mehr motiviert füllen für die grosse Aufholjagd, vorallem Gastgeber Möhlin, aber natürlich auch Winterthur oder die jungen Altdorfer. Beide Teams wählten dieselbe Taktik, mit viel Ballbesitz, wenig Risiko in der Defensive und auch in der Offensive und sehr kontrollierten Angriffen in das Spiel zu finden. Beide Teams gingen nie von dieser Taktik weg und so entwickelte sich ein Geduldsspiel auf beiden Seiten. Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti konnten mit einem schönen Angriff in Führung gehen, Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel mit einem Eckball wieder ausgleichen, dann war schon Halbzeit. In der 2. Halbzeit wieder das gleiche Bild, Mosnang 1 ging wieder in Führung mit 2:1 und als Mosnang 2 2 Minuten vor Schluss wieder ausglich zum 2:2 war das Spiel entschieden. Keines der Teams wollte mit vollem Risiko das 3. Tor erzielen und so blieb es beim 2:2 Remis. Die beiden Teams waren zufrieden, ein Punkt gewonnen, das Spiel nicht verloren und das aller Wichtigste, den Rhythmus gefunden.

Im 2. Spiel war der Gegner Altdorf mit Mosnang 2 zusammen, das jüngste Team im Feld. Wer an die U23 Europameisterschaft will, muss Altdorf einfach schlagen. Dieses Mal hatten die jungen Innerschweizer keinen Toptag und verloren alle Spiele. So auch gegen Mosnang 1 mit klar und hoch mit 1:7.

Im 3. Spiel das ewige Duell mit Winterthur. 3 der 4 Spieler ( ausser Manuel Mutti ) stecken im Moment in der Schweizer Armee in der RS. Man war gespannt, wie sich das auf das Spiel auswirken würde. Das Spiel wogte hin und her, man hatte aber das Gefühl die Zürcher hatte etwas mehr Mühe im Spiel, als die Mosliger. Am Schluss gewannen Roger Artho und Manuel Muti das Spiel knapp mit 5:4. Mit diesem Sieg war bereits klar vor dem letzten Spiel gegen Möhlin, dass Mosnang 1 uneinholbar an der Tabellenspitze bleibt und so nach 2017 wieder an die U23 EM fährt.

Mosnang 1 in Bedrängnis gegen Winterthur
Spiel 4 das Topspiel gegen Möhlin. In diesem Spiel ging es nur noch um die goldene Ananas, denn die Position an der Spitze der Tabelle war entschieden. Aber dies spielt keine Rolle, denn wenn Möhlin gegen Mosnang spielt ( übrigens auch schon seit Schüler B seit 10 Jahren ), dann geht es richtig zur Sache. In der schwülwarmen Halle in Möhlin schwitzten nicht nur die Spieler, sondern auch die Zuschauer. Das Spiel wurde zum grosse Abnützungskampf zwischen den beiden Teams, sich schenkten sich gar nichts, kämpften um jeden Zentimeter und um jeden Ball. Der Schiedsrichter hatte viel zu tun, es blieb aber immer zu 100% fair, denn man ist nicht nur Gegner sondern auch Freunde neben dem Spielfeld. Zur Pause nach einer intensiven Halbzeit, in der es nie langweilig wurde, stand es immer noch 0:0. So ging es weiter in der 2.Halbzeit und dann war die Aufregung in der Halle endlich da, denn Möhlin ging mit 1:0 in Führung. Das Spiel blieb weiter sehr intensiv und schnell und auch Mosnang 1 gelang das 1. Tor, zum Ausgleich zum 1:1. Dann war das Spiel aus und das letzte Spiel dieser sehr intensiven U23 EM Qualifikation endete 1:1 Remis zwischen Mosnang 1 und Möhlin.

Ein Blick auf die Tabelle zeige auch noch Erstaunliches: Die 5 Teams Mosnang 1 mit Roger Artho und Manuel Mutti, Mosnang 2 mit Rafael Artho und Björn Vogel, Möhlin, Winterthur und Altdorf schiessen fast alle gleich viele Tore. Möhlin auf Platz 4 in der Tabelle mit 57 Tore hat am meisten erzielte und Altdorf auf Platz 5 mit 43 Tore in 13 Spielen am wenigstens, also ca 1 Tor pro Spiel weniger für Altdorf gegenüber Spitzenreiter Möhlin.

Aber weil die Teams alle so nahe beieinander sind, liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Defensive. Mosnang 1 auf Platz 1 hat 34 Gegentreffer bekommen, Mosnang 2 auf Platz 2 40 Gegentreffer und Winterthur auf Platz 4 47 Tore erhalten. Möhlin auf Platz 4 schon 57 Gegentreffer und Altdorf auf Platz 5 60 Gegentreffer