News

Fast perfekte Heimrunde an der EM Auscheidung

Roger Artho und Joel Bischofberger vom RMV Mosnang erspielten sich an der 2. von 3 Qualifikationsrunde für die Qualifikation zur Junioren Europameisterschaft den 2. Platz. Der Traum der Teilnahme an der Europameisterschaft geht weiter und ist schon fast wahr geworden.

Druck auf das Tor von Winterthur

Runde 2 in Mosnang

Möhlin mit Fischler / Graf, Winterthur 1 mit Baumann / Glauser, Winterthur 2  Rüdlinger / Russenberger, Pfungen mit Kunz / Aberhard und der RMV Mosnang mit Roger Artho und Joel Bischofberger gehören dem Junioren Nationalkader 2015 an. Das heisst eines dieser 5 Teams darf an der Junioren Europameisterschaft die Schweiz vertreten. Ein 2. Team darf als Ersatzteam mit zur EM fahren, diese beiden Teams werden in 3 Qualifikationsrunden ermittelt. Für Möhlin, Winterthur 1 und Pfungen ist es die letzte Chance an der EM teilzunehmen, da sie altersbedingt Ende Jahr aus der Nationalmannschaft ausscheiden. Winterthur 2 und der RMV Mosnang gehören so zu den jüngeren Teams, die auch im 2016 nochmals die Chance haben.

Mosnang ganz stark zu Hause in der Radballhalle 

Die 2. Qualifikationsrunde fand in Mosnang statt und Roger Artho und Joel Bischofberger nutzten den Heimvorteil um sich wirklich optimal auf diese Runde vorzubereiten. Sie hatten den Vorteil, da diese Runde am Freitagabend war, nicht durch den Feierabendverkehr fahren zu müssen. So war man früh in der Halle, spielte noch einen Trainingsmatch gegen ihre Trainingspartner und danach ass man gemeinsam in Ruhe zu Abend.  So war man sicher bereit für das 1. Spiel gegen Winterthur 2. Roger Artho und Joel Bischofberger verloren die Auslosung des Anspiels was gleich grosse Folgen hatte. Winterthur 2 spielte an und schon stand es 1:0 für die Zürcher. Danach Anspiel der Alttoggenburger und der Versuch einen Angriff zu starten wurde unterbunden und schon stand es 2:0 für Winterthur. Eine Stärke der jungen Mosliger an diesem Abend war sicher die mentale Ruhe. Sie wurden nicht nervös und spielten ihr Spiel weiter und warteten auch auf ihre Chancen. Sie kamen nicht sofort aber nach einem Doppelschlag zum 2:2, ging es in die Pause. Nach der Pause drückten sie weiter und hatten mehr vom Spiel und gewannen verdient mit 4:2. Ein tolles Spiel zum Start von Roger Artho und Joel Bischofberger und mit diesem Gefühl ging es gegen Winterthur 2. Auch hier hatte der Gegner am Anfang mehr vom Spiel und wieder führte der RV Winterthur 1 mit 2:0 gegen den RMV Mosnang. Doch auch dieses Mal drückten die Mosliger auf das Tempo und machten Druck auf das Tor der Winterthurer und wieder mit Erfolg. Nach dem 1:2 folgte kurz vor Ende das ganz wichtige 2:2 und es kam noch besser, denn 10 Sekunden vor Schluss gelang Roger Artho das viel umjubelte 3:2 Siegestor für den RMV Mosnang. Im 3. Spiel gegen Pfungen, folgte wieder das Geduldsspiel, denn beide Teams stehen in der Defensive sehr gut und immer ist das 1. Tor das wichtigste. Bis zur Pause hatten beide Teams die defensive unter Kontrolle und so stand es logisch 0:0. Nach der Pause endlich das erlösende 1:0 für den RMV Mosnang nach einem Fehler der Zürcher.  Mit diesem Tor war das Spiel schon entschieden, denn Mosnang gelang gleich das 2:0 und so blieb es bis zum Schluss. „ 3 Spiele 3 Siege ( gegen die Teams hinter dem RMV Mosnang in der Rangliste ) Ziel erreicht“ kurzer Kommentar von Roger Artho „ und jetzt kitzeln wir Möhlin etwas „. Möhlin der Favorit in dieser EM Ausscheidung war aber in diesem letzten Spiel doch noch ein bisschen zu stark. Mit 3:1 gewannen die Aargauer dieses Spiel verdient und zeigten dem RMV Mosnang ihre Grenzen auf.

Möhlin vor Mosnang und Winterthur 2

Nach der 2. Qualifikationsrunde in Winterthur führt Möhlin mit Fischler / Graf mit 24 Punkten vor Mosnang mit Roger Artho und Joel Bischofberger mit 16 Punkten. Diese beiden Teams haben sich in der Tabelle abgesetzt und haben das Ticket zur EM schon fast in den Händen. Neu auf Platz 3 liegt Winterthur 2 mit 9 Punkten vor Winterthur 1 mit 7 Punkten und Pfungen mit  2 Punkten. Die 3. Ausscheidung findet am 12. März in Möhlin und dann entscheidet sich entgültig, wer am Länderkampf gegen Deutschland, Österreich und Frankreich am 26. April und 2. Mai spielen darf. Sowie wer die Schweiz an der Junioren EM in Nufringen in Deutschland vertreten kann zwischen dem 14. – und 16. Mai.