News

Der EM Zug ist mit Vollgas Richtung Ziel unterwegs

Rafael Artho und Björn Vogel nach der 2. EM Qualifikationsrunde noch ohne Niederlage.

Rafael Artho & Björn Vogel

5 Teams träumen noch die Schweiz an der Junioren Europameisterschaft vertreten zu dürfen in Bazenheid 9. – 12. Mai. Frauenfeld mit Bötschi / Sprenger, Altdorf 1 mit Fröhlich / Betschart, Altdorf 2 mit Beschart / Müller und Altdorf 3 mit Stadler / Brand. Seit letzten Sommer läuft das Qualifikationsverfahren für das Juniorenkader 2018. Diese 5 Teams spielen jetzt 3 Runden gegen einander und der Sieger darf das Nationaltrikot überziehen und an der Europameisterschaft spielen.

Nur zu gerne und auch das erklärte Ziel ist es von Rafael Artho und Björn Vogel vom RMV Mosnang. Sie wissen, was es heisst an einer Junioren Europameisterschaft zu spielen. Sie dürften die Schweiz im 2017 bereits vertreten und gewannen sensationell die Bronzemedaille hinter Deutschland und Österreich. Aber auch die anderen 4 Teams haben dieses Ziel und haben hart daran gearbeitet, denn eine Europameisterschaft zu spielen ist ein grosses Ziel, aber zuhause spielen zu können in der Schweiz, hier werden noch zusätzliche Energien frei gemacht. Nach der 1. Runde in Mosnang führte Mosnang mit 3 Punkten Vorsprung vor Frauenfeld und vor Altdorf 1 mit 6 Punkten Vorsprung. Für die 2. Runde ging es nach Altdorf, jetzt erwartete man den Grossangriff der 3 Innerschweizer Teams. Eine spannende Runde stand bevor.

Rafael Artho und Björn Vogel zusammen mit Trainer Ruedi Artho und Coach Beat Anderegg sah dem Ganzen gelassen entgegen, denn man glaubte an die eigene Stärke. Etwas unsicher war man bei Björn Vogel, der kam fast direkt aus dem Bett kam, lag 10 Tag im Bett mit einer starken Grippe und stand noch unter Medikamenten. Im 1. Spiel ging es gegen Altdorf 3, in der 1. Runde hatte man locker gewonnen und wollte von der 1. Sekunde an Druck machen und das Spiel schnell entscheiden. Dies gelang super, nach 2 Minuten führte man mit 2:0 und das Spiel war schon fast entschieden. Man hatte das Spiel fast immer unter Kontrolle, baute die Führung auch nach einer etwas schwächeren Zeit mit einer Tempoverschärfung wieder aus. Fazit klarer 7:3 Sieg, Rafael Artho machte einen super Job im Feld und Björn Vogel konnte sich erst in der 2.Halbzeit auch ins Szene setzen, weil er einfach zu Beginn unterbeschäftig war im Tor. So sollte es weiter gehen und ging es auch, im Spiel gegen Altdorf 2 im 2. Spiel, das gleich Bild. Rafael Artho ärgerte sich nach 20 Sekunden über die verpasste erste Chance, freute sich aber nach 2 Minuten mit Björn Vogel zusammen über die 2:0 Führung. Auch hier war der Mist geführt, denn die Alttoggenburger spielten einfach zu stark, so dass die Zukunftshoffnung der Innerschweizer sich mit 1:6 geschlagen geben musste. Man war jetzt sicher bereit für die beiden Spiele gegen Frauenfeld und Altdorf 1 um die Tabellenführung. 3. Spiel gleiches Bild, die Mosliger von Beginn an ganz stark und wieder führten sie schnell mit 2:0. Altdorf 1 liess sich nicht beirren, versuchten Druck zu machen. Ihnen gelang lange aber kein Tor, erst als das Spiel schon entschieden,  fiel der Ehrentreffer für Altdorf 1. Mosnang gewann auch das 3. Spiel klar mit 5:1 und untermauerte seine Favoritenposition. Im letzten Spiel trafen sie noch auf Frauenfeld, denn ersten Verfolger nach der 1. Runde. Frauenfeld an dieser Runde total von der Rolle hatten bis jetzt nur 2 Punkte geholt mit 2 Remis. Auch in diesem Spiel zeigte sich das gleiche Bild von Frauenfeld. Sie wurden fast vorgeführt vom RMV Mosnang und am Schluss mit 7:2, den höchsten Sieg an dieser 2. Runde bezwungen.

Ein Blick auf die Tabelle nach 2 Runden zeigt, dass Björn Vogel und Rafael Artho mit riesen Schritten Richtung EM Qualifikation unterwegs sind. Klar bester Sturm mit 51 Tore in 8 Spielen und nur 13 Gegentreffer !!